Kontakt / Service-Teams

Marktsteft +49 (0)9332 5061 - 0
Brehna +49 (0)34954 9096 - 0
Leuna +49 (0)3461 43419 - 0
Nürnberg +49 (0)911 610953 - 0
Remscheid +49 (0)2191 692546 - 0
Issum + 49 (0)2835 447149 - 0

 

 

Respektabler Auftritt des WIEDENMANN Lauf-Teams beim Schwanberglauf 2019

22.07.2019


Die Finisher


Vor dem Lauf


Nach dem Lauf


Nach dem "Finisher- Schoppen"

„Laufen für einen guten Zweck!“

Unter dem Motto „Laufen für einen guten Zweck!“ feierte am vergangenen Freitag, 19. Juli 2019 der Schwanberglauf sein 35-jähriges Jubiläum. Über 1000 Starter zählte das Teilnehmerfeld bei dem unterfränkischen Traditionslauf. Insgesamt 10,4 km galt es für die Läufer vom Startpunkt in Iphofen über den Schwanberg nach Castell zu überwinden. Die mehr als 3 km lange Steigung hinauf auf den Schwanberg war, für manch einen der Starter, eine der größten Herausforderungen.
 
Auch eine Delegation von Laufbegeisterten „WIEDENMÄNNERN“ startete beim Lauf mit eigens angefertigten Trikots mit aufgedrucktem Motto: „Ich läff für’n WIEDENMANN - …weil ohne uns läfft nix!“ – ganz im unterfränkischen Dialekt des Stammsitzes Marktsteft gehalten.

Schnellster WIEDENMANN-Läufer mit einer Zeit von 57:42 Min war Markus Dusel, der als 382. in Castell am Weinfestgelände eintraf. Sensationell erreichte Sandra Kleinschrod als zweitbeste WIEDENMANN-Läuferin das Ziel in 61:47 Min und belegte im Gesamtklassement Platz 513. Achtzehn Sekunden dahinter landete Frank Knürr auf Platz 524. Josef Abu-Yahya folgte in 63:27 Min auf Platz 572 und  Dmitri Riss komplettierte mit dem erfolgreichen Absolvieren seines allerersten Laufwettbewerbs die TOP Mannschaftsleistung mit 72:02 Min (Platz 763).

Im Vordergrund stand für alle WIEDENMANN-Läufer natürlich der Teamgedanke. Das ausgemachte Ziel war, als Mannschaft zusammen die Herausforderung dieses anspruchsvollen Volkslaufes anzugehen und dann nach dem Zieleinlauf in Castell gemeinsam auf dem Weinfest mit dem verdienten „Finisher- Schoppen“ auf den Erfolg anzustoßen. Alle vom Team waren sich nach dem Lauf einig, dass dies wohlmöglich nicht der letzte Auftritt eines WIEDENMANN Laufteams beim Schwanberglauf gewesen sein wird…