Kontakt / Service-Teams

Marktsteft +49 (0)9332 5061 - 0
Brehna +49 (0)34954 9096 - 0
Leuna +49 (0)3461 43419 - 0
Nürnberg +49 (0)911 610953 - 0
Remscheid +49 (0)2191 692546 - 0

Hebe- und Transportgestell für einen 81.000 kg schweren Generator-Rotor

Hebe- und Transportgestell für einen Generator-Rotor
Hebe- und Transportgestell für einen Generator-Rotor
Hebe- und Transportgestell für einen Generator-Rotor
Hebe- und Transportgestell für einen Generator-Rotor
Hebe- und Transportgestell für einen Generator-Rotor
Hebe- und Transportgestell für einen Generator-Rotor
Hebe- und Transportgestell für einen Generator-Rotor

Im September 2016 wurde bei der Firma Wiedenmann Seile GmbH in Marktsteft ein schweres Gerät bewegt. Ein 14.000 kg Hebe- und Transportgestell für einen 81.000 kg schweren Generator-Rotor:

Ein, in unserer Sonderstahlbau-Manufaktur gefertigtes, Hebe- und Transportgestell, wurde für den Transport eines Generator-Rotors gebaut. Die gewichtige Lieferung geht zuerst per LKW-Schwertransport nach Bremerhaven und von dort, auf dem Schiffsweg, weiter nach Sri Lanka. Dort wird der Rotor für ein Staudamm-Projekt benötigt.

In der Summe werden dann 95.000 kg beim Transport auf der Ladefläche des Schwertransporters aufliegen. Der Projektleiter Werner Vehe und sein Kollege Christian Heid waren sichtlich erleichtert, als der Stahl-Koloss unbeschadet seinen vorübergehenden Platz auf dem Auflieger des LKW-Anhängers gefunden hatte. „So eine Verladung wie diese haben wir hier nicht so häufig – und dann auch noch ein Objekt dieser Größe und mit diesem Gewicht. Das ist schon etwas Besonderes…“, so Werner Vehe, der Projektleiter aus der Wiedenmann Sonderstahlbau-Manufaktur, dem der Stolz auf die geleistete Teamarbeit – aber auch die Erleichterung, dass alles glatt verlaufen ist, deutlich anzumerken ist.  „ Jetzt wo das Teil sicher verladen ist, können wir unserem Kunden nur noch wünschen, dass es unbeschadet am Verwendungsort ankommt“, fügt Christian Heid noch hinzu und wendet sich  in Richtung seines Konstruktions-Büros, wo sicher schon die nächsten spannenden Sonder-Stahlbau-Projekte auf ihn warten.