Kontakt / Service-Teams

Marktsteft +49 (0)9332 5061 - 0
Brehna +49 (0)34954 9096 - 0
Leuna +49 (0)3461 43419 - 0
Nürnberg +49 (0)911 610953 - 0
Remscheid +49 (0)2191 692546 - 0

STOP THE DROP

Werkzeugsicherung


Sichern Sie nicht nur sich selbst, sondern auch Ihr Werkzeug!

"Haben Sie in Ihrer Gefährdungsbeurteilung auch an Werkzeugsicherung gedacht? Der Fallschutz für Werkzeuge sollte ebenso wichtig sein wie der für Personen!“

Werkzeugsicherung - was hat es damit auf sich?


Laut DGUV kam es 2014 zu mehr als 26.000 meldepflichtigen Unfällen durch herabfallende Gegenstände.

31 Menschen verloren dabei ihr Leben. Das sind knapp 10 % aller tödlichen Unfälle im selben Jahr.
Unfälle durch fallende Gegenstände sind damit nach Abstürzen von Personen die zweithäufigste Ursache für Todesfälle. Weitere 360 Personen wurden durch herabfallende Gegenstände schwer verletzt und sind heute arbeitsunfähig. Bereits bei einer Fallhöhe von 2 Metern und einem Gewicht von 0,5 kg kann eine Person durch das herabfallende Werkzeug erheblichen Schaden davon tragen.

Deshalb ist es wichtig, den Anwender auch darauf hinzuweisen: "Haben Sie in Ihrer Gefährdungs-beurteilung auch an Werkzeugsicherung gedacht? Der Fallschutz für Werkzeuge sollte ebenso wichtig sein wie der für Personen!“

Das Werkzeug-Sicherungs-System Python Safety ist schon länger auf dem amerikanischen Markt  erprobt und wird nun neu auf dem europäischen Markt eingeführt. In Verbindung mit DBI-SALA
steht damit ein komplettes Produktsortiment zur Absturzsicherung von Werkzeug zur Verfügung.
Von der Halteöse über Wärmeschrumpfringe, Werkzeugverbindungsmittel und Werkzeuggurte finden Sie sicher Ihre individuelle Lösung.

Hier gibt es ein spannendes Präsentationsvideo zur Demonstration der „Durchschlagkraft" von Werkzeugen:

www.youtube.com/watch

Stop the drop - Broschüre

DBI-SALA-Python-Pocket-Guide