Kontakt / Service-Teams

Marktsteft +49 (0)9332 5061 - 0
Brehna +49 (0)34954 9096 - 0
Leuna +49 (0)3461 43419 - 0
Nürnberg +49 (0)911 610953 - 0
Remscheid +49 (0)2191 692546 - 0

Textile Anschlagmittel und Hebebänder aus eigener Produktion

Rundschlingen aus eigener Fertigung

Wir sind zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008 und arbeiten nach unserem Qualitätsmanagement!

Verwendung von Polyester Rundschlingen und Hebebändern

  • Auswahl des richtigen Anschlagmittels: Das Anschlagmittel wird vor dem Einsatz entsprechend der erforderlichen Tragfähigkeit und der Oberfläche der Last ausgewählt.
  • Kantenschutz: Ein textiles Anschlagmittel muss durch Kantenschutz oder Schutzschlauch vor scharfen Kanten geschützt werden. Polyurethanschutzschläuche, Abriebschutzschläuche aus PVC oder Kantenschutzwinkel erfüllen diesen Zweck.

 Vorteile von Polyester Rundschlingen oder Hebebändern gegenüber Seil- oder Kettengehänge:

  • keine Beschädigungen an den Lasten
  • Leichtigkeit und einfache Handhabung

Anschlagen von Lasten mit Polyester Rundschlingen bzw. Hebebänder:

  • Anschlagmittel aus Chemiefasern dürfen nicht geknotet werden.
  • Anschlagmittel aus Chemiefasern müssen mit ihrer ganzen Breite tragen.
  • Auf Anschlagmittel aus Chemiefaser dürfen keine Lasten abgesetzt werden.
  • Einsatztemperaturbereich von textilen Anschlagmitteln ist von - 40° C bis + 100°C.
  • Der Einsatz von Anschlagmitteln aus Chemiefaser in Verbindung mit Chemikalien muss mit dem Hersteller abgeklärt werden.

Etikett an Polyester Rundschlingen und Hebebändern

Ein lesbares Etikett ist an jeder Polyester Rundschlinge und jedem Hebeband Pflicht und muss mindestens folgende Angaben enthalten:

  • Tragfähigkeit in Abhängigkeit der Anschlagart
  • Länge
  • Herstellungsdatum
  • Norm
  • Typ
  • GS-Zeichen
  • CE-Zeichen
  • Herstellernummer / Seriennummer
  • Anschrift des Herstellers
Rundschlingen

Haltbarkeit / Ablegereife von Polyester Rundschlingen und Hebebändern

Eine Haltbarkeit oder gar ein Ablaufdatum gibt es bei Polyester Rundschlingen und Hebebändern nicht. Allerdings müssen diese unbedingt vor jedem Gebrauch auf Mängel geprüft werden.

Polyester Rundschlingen sind ablegereif, wenn einer dieser Kriterien zutreffen:

  • Beschädigung der Ummantelung bzw. Vernähung mit sichtbarer Beschädigung der Einlage
  • Verformung durch Wärmeeinfluss
  • Schäden infolge der Einwirkung von agressiven Stoffen
  • kein oder nicht mehr lesbares Etikett

Hebebänder sind ablegereif, wenn einer dieser Kriterien zutreffen:

  • Garnbrüche / Garneinschnitte im Gewebe von mehr als 10 % des Querschnittes
  • Beschädigung der tragenden Nähte
  • Verformung durch Wärmeeinfluss
  • Schäden infolge der Einwirkung von agressiven Stoffen
  • kein oder nicht mehr lesbares Etikett

Anschlagmittel aus Chemiefasern mit Beschlagteilen sind ablegereif, wenn diese Anrisse, Verformungen, Brüche oder andere Beschädigungen aufweisen.

Hier finden Sie ausführliche Anleitungen zur Überprüfung:

UVV Prüfung von Polyester Rundschlingen und Hebebändern

Polyester Rundschlingen und Hebebänder sind mindestens einmal jährlich durch einen Sachkundigen nach DGUV Regel 100-500 überprüfen zu lassen. Kürzere Prüfintervalle können in Abhängigkeit der betrieblichen Gegebenheiten erforderlich sein.